Augsburg Cityguides

Augsburg City Rest, Kneipen und Biergärten A-Z

Augsburg Nachtleben

Augsburg Bahnhöfe

Augsburg BUS - Bahnhof

Augsburg Hauptbahnhof 2012

Augsburg Bahnkarten Fahrkarten Bahntickets

Augsburg HBF Zukunft

Augsburg HBF 2016

Augsburg HBF Bahnhof Hauptbahnhof auf alten Postkarten - AK Ansichtskarten

Augsburg Haunstetterstraße

Augsburg Hirblinger Straße

Augsburg Hochzoll

Augsburg Inningen

Augsburg Messe

Augsburg Morellstraße

Augsburg Oberhausen

Augsburg S Bahn

Bahnbetriebswerk

Faszination Bahn

Aller Anfang ist schwer Faszination Bahnhof

Bahnreise in die Vergangenheit

Der Bahnhof als Ort der Begegnung

Menschen am Bahnhof

Bahnhof als "Drehscheibe"

SERVICE
Zügig vorankommen
- oder auch nicht

Bahnangestellte

Kinder am Bahnhof

Pendler

Randgruppen am Bahnhof

Geschichte bis 1910

Geschichte vor 1910

Architektur des
Augsburger Bahnhofs

Augsburg ehem. BHF Roten Tor

Haupbahnhof am Rosenauberg

Ein Bahnhof in der Hallstrasse

Friedrich Bürklein

Friedrich List

Geschichte ab 1910

Geschichte ab 1910

Flüchtlingsstrom 1946/47

Augsburg
DB Deutsche Bahn

Augsburg DB

Berufsbilder

RIS Reisende-Informations-System der DB

Interview mit Bahnhofsmanager

Treffpunkt Bahnhof - Info-Point Augsburg

Interaktiv

Umfragen & Statistik

AL Augsburger Lokalbahn

Die Augsburger Lokalbahn AL von Anfang bis Heute

Ehemaliger Bahnhof Haunstetten der AL

Dampflok der AL -
Augsburger Lokalbahn

Augsburg Ring

Augsburg West

ARCHIV

Archiv Zeitungen Übersicht

1800 - 1910

1910 - heute

Augsburg Bilder in der Gallerie

Mini & Museum

Bahnpark Augsburg

Minni Bahnen

Modell - Bahn

Alte Zuglaufschilder

BahnStempel auf Briefen & Karten

Frachtbriefe Augsburg

Alte Augsburg Bahnkarten Fahrkarten

Alte Augsburg Landkarten

Gallerie - Bilder Bahn, Urlaub + Reise - Gifs für die Webseite

Spenden

DEUTSCHLAND & EUROPA

Reisen - Reisebüro - Flugscheine - Fahrkarten - Hotel

Storys - Reisestorys und Reiseberichte von Exklusiv bis Preiswert und Ausgefallen

 

A - Z

Shop

Parks & Tickets

Stellenangebote - Jobs bei UNS

RIS Das Reisende Informations - System der DB im Jahr 2000

Mit Hilfe des ReisendenInformationsSystem der DB (RIS), soll eine völlig neue Informationswelt an den Bahnhöfen entstehen. Den Fahrgästen wird die Möglichkeit angeboten, regelmäßig und in Echtzeit über die Einfahrt von Zügen und deren Zielorte, sowie über die verschiedenen Anschlusszüge informiert zu werden. Ein Probebetrieb wird derzeit in der Münchner S-Bahn durchgeführt. Eine flächenweite Ausbreitung dieses Komfortsystems ist in den nächsten Jahren geplant.
Derzeit sind die Durchsagen in Bayern noch sehr uneinheitlich. In manchen kleineren Bahnhöfen fehlen die Lautsprecher völlig oder sind defekt. In den größeren liegt dieses Problem zum Glück nicht vor. Leider ist es eine Tatsache, dass die wichtige Rolle des "Sprechers" meist nur als ein Nebenjob betrachtet wird, und der Diensthabende Bahnmitarbeiter meistens wichtigere Sachen zu tun hat als sich um die Durchsage zu kümmern. Das RIS Projekt hingegen umgeht den Faktor Mensch fast völlig. Derzeit sind ca. 20% des Streckennetzes mit einer computergesteuerten Zugüberwachung ausgestattet.

Derzeit sind ca. 20% des Streckennetzes mit einer computergesteuerten Zugüberwachung ausgestattet. Ein Zentralrechner verarbeitet alle Informationen (Verspätung, voraussichtliche Ankunft, Störung) im Bruchteil einer Sekunde und gibt sie dann als vollautomatische Durchsage an die betreffenden Bahnhöfe durch. Zuvor werden allerdings die Daten von der Transportleitung auf ihre Richtigkeit überprüft, sodass ein Fehler nahezu ausgeschlossen werden kann.
Für Vielfahrer und Pendler gibt es einen SMS - Service, der sie per Handy automatisch über eine Unregelmäßigkeit informiert
Der Probetest in der Münchner S - Bahn gab ein überwältigendes Ergebnis von sich: 200 Fahrgäste wurden befragt, 94% fühlten sich dank des RIS wesentlich besser informiert. Im Jahr 2001 sollten noch weitere 38 Bahnhöfe an das vielversprechende RIS Netz angeschlossen werden und mit Monitoren ausgestattet werden.

Verfasser : Christian Bauer

Informations - Systeme der DB im Jahr 2014

Sie sind nicht gross besser geworden. Die Verspätungen häufen sich und Durchsagen gibt es genau so wenige wie Damals.

Es gibt zwar eine Handy-App, aber die Fehler sind Hoch.


Bearbeitet von P.H.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ZUG-Info